Bitte erscheinen Sie am Untersuchungstag nüchtern bei uns. Die letzte Nahrungsaufnahme sollte mindestens 4 Stunden vorher beendet worden sein.

 

Zur Untersuchung erhalten Sie, wenn gewünscht, eine örtliche  Betäubung der Rachenschleimhaut.

Zusätzliche erhalten Sie, wenn gewünscht, eine Schlaf-/Beruhigungsspritze.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie nach dieser Spritze aufgrund rechtlicher Bestimmungen kein Kraftfahrzeug mehr führen dürfen.

 

Wir bieten die Magenspiegelung auch "über die Nase" mit sehr dünnen Endoskopen an. Der Vorteil ist, dass Sie in der Regel einen geringeren Würgereiz verspüren und die Untersuchung in der Regel auch ohne Schlaf-/Beruhigungsspritze durchgeführt werden kann. Entsprechend sind Sie nach der Untersuchung weiterhin zum Führen eines Kraftfahrzeugs berechtigt und können nach der Untersuchung wieder Ihrer Arbeit nachgehen.